Holzlack für Türen

Für Fenster und Türen werden so genannte Qualitätsfensterlacke verwendet, die sowohl für den Innenanstrich geeignet sind, wie auch für den Außenanstrich. Diese Lackart ist für fast jeden Untergrund geeignet, doch sollten auch hier die Herstellerangaben beachtet werden. In zwei verschiedenen Ausführungen ist der Holzlack erhältlich.

Das ist zum Einen lösemittelhaltiger und zum Anderen wasserverdünnbarer Lack. Eindeutig geht die Tendenz zum wasserverdünnbaren Lack, da dieser die Umwelt schont und somit den ökologischen Anforderungen entspricht.

Gekennzeichnet sind diese Lacke mit dem Siegel der „Blaue Engel“. Ein solcher Lack kann beispielsweise einen seidigen Glanz aufweisen und mit einer besonders hohen Blockfestigkeit, die auf Acrylharz basiert, punkten.

Vorteile der wasserverdünnbaren Lacke

Die wasserverdünnbaren Lacke können mit einigen Vorteilen überzeugen, so ist als erstes die Blockbeständigkeit zu nennen. Aber auch gegen Witterungen ist ein solcher Holzlack beständig, was vor allen Dingen bei Außentüren wichtig ist. Des Weiteren verbreiten sie keine Gerüche, da sie sehr geruchsarm sind.

Ebenso sind sie gilbungsbeständig und gleichzeitig hoch elastisch. Gleichfalls lässt die Trocknungszeit keine Wünsche offen, denn bereits nach etwa einer halben Stunde ist der Holzlack staubtrocken und nach ungefähr drei Stunden ist die Tür bereits grifffest und kann überstrichen werden.

Gleichermaßen regulieren die Lacke die Feuchtigkeit und was für den Heimwerker wichtig ist, sie werfen keine Blasen. Ebenso wenig platzt der Lack ab. Mit haushaltsüblichen Reinigern können die Türen gereinigt werden, da diese dem Holzlack nicht schaden.

Feuerfester Holzlack

Mit einem feuerfesten Holzlack können Türen sowohl im Innenbereich wie auch im Außenbereich gegen Feuer sicherer gemacht werden. Im Fachhandel wird dieser Lack angeboten, der sich genauso wie jeder andere Lack verarbeiten lässt.