Stuckleisten anbringen

Mit dem Anbringen von Stuckleisten wird jedem Raum ein optisches Highlight verliehen. Es gibt die einfach zu montierenden und preisgünstigen Leisten und ebenso die Stuckleisten aus Gips, die etwas kostspieliger und aufwändiger anzubringen sind. Beim Anbringen sind einige Details für ein perfektes Ergebnis zu beachten, doch zunächst muss der Untergrund vorbereitet werden.

Vorbereitung des Untergrunds und der Leisten

Auch hier werden einige Werkzeuge benötigt, die noch von Hilfsmitteln unterstützt werden:

  • Gehrungslade
  • Säge
  • Spachtel

Bei beiden Arten der Stuckleisten muss der Untergrund tragfähig und sauber sein. Vor dem Montieren werden Farb- und Tapetenreste sorgfältig mit einem Spachtel entfernt. Ebenso muss die Fläche eben sein, da durch Unebenheiten eine negative Beeinflussung der Optik entsteht. Sollen Stuckleisten aus Gips angebracht werden, sollte der Untergrund etwas angefeuchtet und mit der Spachtelkante kreuzweise leicht aufgeraut werden, um somit eine bessere Haftung zu erreichen.

Beim Zusägen der Stuckleisten sollte sehr präzise gearbeitet werden, um die spätere perfekte Optik erhalten zu können. Ist die Leiste mit einem durchgehenden Dekor versehen, so muss auch dies beim Zusägen beachtet werden. Die Leisten werden auf Länge zugeschnitten und für die Raumecken in einem 45 Grad Winkel gesägt.

Stuckleisten richtig anbringen

Bei Stuckleisten aus Kunststoff wird einfach die Rückseite mit einem Universalkleber versehen und die Leiste wird zügig auf den vorbereiteten Untergrund aufgebracht. Anschließend wird die Stuckleiste noch etwas ausgerichtet und dann fest angedrückt. Sobald der Kleber getrocknet ist, kann die Leiste mit der ausgewählten Farbe überstrichen werden.

Etwas aufwändiger gestaltet sich das Anbringen von Stuckleisten aus Gips, hierbei muss zunächst der Gipskleber nach den Herstellerangaben angerührt werden. Danach wird der Gipskleber dünn auf die Leiste und den Untergrund aufgetragen. Nun kann die Stuckleiste auf dem Untergrund angebracht werden. Leichte Korrekturen der Platzierungen können durch Hin- und Herschieben vorgenommen werden, dann wird die Leiste vorsichtig angedrückt. Überschüssiger Kleber kann mit dem Spachtel abgezogen werden. Kleine Restmengen können mit einem Schwamm entfernt und die Fugen verschlossen werden.

Nach einer mindestens 24-stündigen Trocknung werden mit dem Schleifpapier kleine Unebenheiten abgetragen. Nach Entfernen des Schleifstaubs können die Stuckleisten gestrichen werden.