Fehlende Goldteile ersetzen

Goldschmuck sieht schön aus und überzeugt mit einer langen Lebensdauer. Lang bedeutet jedoch nicht unverwüstlich und so kann es passieren, dass an einem geliebten Schmuckstück Goldteile ersetzt werden müssen.

Das braucht man an Materialien

Um fehlende Goldteile am Schmuck zu ersetzen, sollte man folgende Materialien bereit halten:

  • eine Schmuckzange
  • Alkohol
  • Goldlot mit gleichem Goldgehalt wie der Schmuck (erhältlich im Heimwerkermarkt oder beim Juwelierbedarf)
  • Lötpaste
  • ein kleines Lötgerät aus dem Elektrofachmarkt
  • evtl. das wieder anzubringende Goldschmuckteil

Fehlende Goldteile ersetzen – So geht man vor

Ein feines Händchen, eine Liebe für Goldschmuck und die Ambition, selbst Hand an das gute Schmuckstück anzulegen, sind die ersten Voraussetzungen für den eigenständigen Ersatz von Goldschmuckteilen. Mit den richtigen Materialien ausgerüstet, kann man dann ans Werk gehen.

  1. Lötstellen vorbereiten: Damit das Goldlöten erfolgreich ist, müssen die Untergründe mit Alkohol gesäubert und entfettet werden. Aufgetragene Lötpaste sorgt dafür, dass das Goldlot stabil anhaften kann.
  2. Arbeitsfläche vorbereiten: Auf einer mit Papier ausgelegten Ablage finden der Goldschmuck sowie alle Arbeitsutensilien in Griffnähe ihren Platz.
  3. Das Löten: Durch Stromzufuhr heizt sich der Lötkolben stark auf. Hat er seine Betriebstemperatur erreicht, hält man das Goldlot an die Spitze des Lötkolbens. Durch die Hitze wird dieses flüssig. Den sich bildenden Goldlottropfen bringt man zügig auf die entsprechende Stelle am Goldschmuck auf.
  4. Reparatur beenden: Beim Verbinden zweier Goldschmuckteile muss nun vorsichtig mit einer Schmuckzange eines der Verbindungstücke angehoben und auf dem geschmolzenen Goldlot positioniert werden. Für diesen Vorgang hat man nur wenige Sekunden Zeit, da das Goldlot schnell aushärtet. Eventuell ist ein zweites Verflüssigen mit dem Lötkolben erforderlich.

Übrigens: Mit Goldlot und Lötkolben lassen sich nicht nur zwei Goldschmuckteile verbinden, sondern auch ramponierte Oberflächen reparieren, da das Lot nach dem Aushärten die gleichen optischen Eigenschaften wie der Goldschmuck aufweist.