Antike Bilderrahmen

Wenn ein Gemälde aus längst vergangenen Zeiten im richtigen Glanz erstrahlen soll, ist es nötig, dass es auch im passenden antiken Bilderrahmen gerahmt wird. Doch woher bekommt man antike Bilderrahmen? Die meisten modernen Rahmenhersteller haben zwar auch antike Rahmen im Angebot, doch handelt es sich hier um industriell gefertigte Neuware, die lediglich den Anschein erweckt, schon älter zu sein. Echte antike Bilderrahmen können deshalb nur selten im Handel erworben werden.

Auktionen und Museen

Auktionen bieten oftmals antike Bilderrahmen mit an. Hier kann man den Rahmen seiner Wahl ersteigern. Wichtig ist es hierbei allerdings, sich zuvor ein preisliches Limit zu setzen, damit der antike Bilderrahmen nicht zu teuer wird. Mit etwas Glück kann man ihn aber mit dem gesetzten Budget durchaus erstehen.

Vielfach bieten auch Museen oder Galerien antike Bilderrahmen aus dem eigenen Bestand zum Verkauf an. Hier sollte man einfach einmal gezielt nachfragen. Oftmals gehört es dann zum Service, das Gemälde auch gleich zu rahmen oder vorhandene antike Bilderrahmen zu restaurieren.

Flohmärkte und Antiquitätenhändler

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, auf dem Flohmarkt ein echtes Schnäppchen zu machen. Antike Bilderrahmen werden zwar nur sehr selten geboten, doch mitunter kann es durchaus einmal vorkommen. Ein wenig Geduld ist in diesem Punkt aber allemal gefragt, andernfalls wird man keinen Bilderrahmen auf dem Flohmarkt finden.

Eine gute Anlaufstelle sind überdies Antiquitätenhändler. Hier sollte man sich zuvor jedoch informieren, welchen Ruf diese in der Branche genießen. Leider werden nämlich mitunter von einigen schwarzen Schafen in dieser Branche auch Fälschungen feil geboten. Zusätzlich sollte jedem antiken Bilderrahmen ein entsprechendes Zertifikat beigelegt werden.

Ferner besteht unter Umständen die Möglichkeit, Anzeigen in der Zeitung zu schalten und sich so auf die Suche nach einem antiken Bilderrahmen zu machen.