Holzrahmen lackieren

Alte Holzrahmen sind oftmals lackiert und können im Laufe der Zeit einiges von ihrer Schönheit einbüßen. Das ist aber noch lange kein Grund, das gute Stück einfach zu entsorgen. Denn alte Holzrahmen lassen sich sehr leicht wieder neu lackieren, sofern der Rahmen als solches noch intakt ist.

Alte Lackschicht entfernen

Für das neu Lackieren muss natürlich zunächst einmal die vorhandene Lackschicht entfernt werden, schließlich kann man schlecht auf dem bestehenden, oftmals noch teilweise auf- oder abgeplatztem Lack neu lackieren. Am besten gelingt die Entfernung des alten Lacks mit Alkohol und einem weichen Tuch.

Hier sollte sorgfältig gearbeitet werden, um den Rahmen als solches nicht zu beschädigen. Wichtig ist dabei, dass der Rahmen nach dem Entfernen des alten Lacks vollständig austrocknen kann, bevor eine neue Lackschicht aufgetragen wird.

Der neue Lack

Anschließend gilt es, sich für einen neuen Lack zu entscheiden. Im Handel stehen verschiedene Lackvarianten zur Verfügung, für den Holzrahmen empfiehlt es sich jedoch, sich ausschließlich bei den speziellen Holzlacken umzusehen. Dennoch bleibt die Auswahl bezüglich der Farben auch hier noch sehr groß, so dass man erst einmal überlegen soll, in welchem Glanz der Rahmen nach dem Lackieren erstrahlen soll.

Ist die Entscheidung für einen bestimmten Lack gefallen, wird der Holzrahmen sorgfältig mit diesem lackiert. Ein Pinsel, mit dem der Lack fein aufgetragen wird, ist dabei vonnöten. In der Regel werden mehrere Schichten Lack aufgetragen, um ein deckendes und optimales Ergebnis zu erzielen. Wichtig ist, dass die erste Schicht stets gut austrocknen muss, bevor eine zweite Schicht auf den Holzrahmen aufgetragen wird.