Fassung einer Skulptur

Bei der Fassung einer Skulptur handelt es sich um eine farbliche Bemalung, ebenfalls kann diese mit Edelmetallen belegt sein, wie beispielsweise einer Vergoldung. Für die Erstellung einer Fassung gibt es auch einen eigenständigen Beruf und zwar den des so genannten Fassmalers, der gleichfalls unter Staffiermaler bekannt ist.

Die Farbwirkung der Fassung wird durch die Helligkeit der Grundierung beeinflusst und gleichzeitig durch ihren Reflektionsgrad, sollte das Auftragen der Farben lichtdurchlässig erfolgen.

Charakteristische Schadensbilder bei Fassungen

Bei Fassungen von Skulpturen gibt es charakteristische Schadensbilder, das können unter anderem das Abplatzen bzw. die Blasenbildung der Farbfassung sein. Sie entstehen vor allen Dingen durch ein schwankendes Raumklima, das unterschiedliche Temperaturen und Luftfeuchtigkeit aufweist.

Ebenso können bei einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit, oder wenn diese stark schwankt, bei Holzskulpturen Schwundrisse im Material entstehen. Typische Schäden können gleichfalls durch Verschmutzungen entstehen, wie durch Wandfarbe, Ruß, Staub, Vogelkot und dergleichen mehr.

Auch eine unsachgemäße Reinigung kann die Fassung einer Skulptur beschädigen. Zwar muss der Oberflächenschmutz entfernt werden, damit keine Bildung von Pilzen und Säuren entsteht und die Malschicht angegriffen wird, doch sollte hier der Profi befragt werden. Er kann die Oberflächen bezüglich ihrer Empfindlichkeit richtig einschätzen und weiß, welche Reinigungsmittel verwendet werden können.

Fassungen untersuchen und freilegen

Oftmals ist eine Skulptur mit mehreren Fassungen versehen, dann müssen erst einmal die Unterschiede zwischen dem Original und der Überfassung ermittelt werden. Es müssen dabei nicht immer alle Fassungen entfernt werden, damit die vermeintlich erste Originalschicht zutage kommt. Im Fokus sollte dabei stets die Konservierung stehen, denn auch die neueren Fassungen sind häufig bereits historisch.

Ist hingegen nur eine Überfassung vorhanden und beschädigt oder kann weitere Schäden verursachen, dann kann eine Freilegung sinnvoll sein. Die darunter befindlichen Malschichten können unter dem Mikroskop mit Hilfe von Freilegungstreppen begutachtet werden und sind diese noch gut erhalten, können sie freigelegt werden.