Möbelrestauration

Wichtig bei der Möbelrestauration ist, dass die alten Möbel konserviert werden, denn sie sind ein Kunst- und Kulturgut, das es zu schützen gilt. Alte Möbel haben ihre eigene Geschichte und sollten soweit wie möglich erhalten werden.

Bevor mit der Restauration von Möbeln begonnen wird, sollte geklärt werden, um welche Art von Möbeln es sich handelt. Hierbei sollte in weniger wertvolle Stücke und in alte Erbstücke unterschieden werden, die eventuell sogar eine Wertanlage sind. Es gibt die unterschiedlichsten Möbeltypen, die erst einmal bestimmt werden sollten.

Die häufigsten Möbeltypen

Abgelaugte Schränke aus Tannen oder Fichten waren sehr beliebte Weichholzmöbel in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts. Zwar wurden diese Hölzer zu jener Zeit als minderwertig angesehen und oftmals mit einem Holzfurnier überzogen oder mit einer Bemalung versehen. Sehr kunstvoll sind einige dieser Bemalungen, die man erhalten sollte, bevor die Möbel in ihren ursprünglichen Zustand zurück versetzt werden.

Alte furnierte Möbel sollten erhalten werden, sie zählen zu den kostbareren Exemplaren und viele stammen noch aus der Biedermeierzeit. Früher wurde das Furnier genutzt, um aufwändige Intarsien und Motive zu gestalten. Mit einer Schelllackpolitur wurde häufig die Oberfläche der Furniermöbel versehen, damals wurde diese Oberflächenbehandlung als hohe Kunst eingestuft.

Auch Möbel jüngeren Datums sind durchaus erhaltenswert, denn oftmals steckt in ihnen noch echte Wertarbeit und sie sind eigentlich zu schade, um auf dem Sperrmüll zu landen. Wahre Schätze finden sich genauso hier, die aus massivem Holz, einer guten Tischlerplatte und einem dicken Furnier bestehen. Ebenso sind viele dieser Möbel mit guten Beschlägen versehen, so dass sie restauriert werden sollten.

Statik und Oberfläche

Ein besonderes Augenmerk sollte bei der Möbelrestauration auf die Statik und genauso auf die Oberfläche gerichtet werden. Lose Verbindungen müssen vorsichtig demontiert werden, alte Beschläge werden entfernt und gleich gereinigt. Risse und Löcher müssen repariert werden und oftmals müssen beschädigte Teile ersetzt werden. Die Oberflächenbehandlung muss stets individuell erfolgen.