Messinggriffe polieren

Im Laufe der Zeit verfärben sich Griffe aus Messing, sie laufen dunkel an und oxidieren. Insbesondere bei schönen antiken Kommoden, deren Oberflächen bearbeitet sind, können solche Griffe dann störend wirken. Messing kann auf unterschiedliche Art poliert werden, so können die alten Hausmittel eine wirkungsvolle Hilfe sein oder spezielle Pasten, doch zuerst muss das Material gereinigt werden.

Messinggriffe mit Hausmitteln polieren

Sehr beliebt sind die alten Hausmittel zum Polieren von Messing und dafür werden

  • Mehl,
  • Essig,
  • Salz,
  • Zitronensaft,
  • Putzstein,
  • Wasser,
  • Apfelschalen,
  • Rhabarberblätter,
  • Tuch,
  • Zahnpasta und
  • Pinsel

eingesetzt. Mit Zitronensaft oder Essig können die nachgedunkelten Griffe eingerieben und danach mit einem feuchten Tuch gründlich nachgewischt werden. Mit einem trockenen Tuch wird nochmals nachgerieben, damit keine Oxidationsstellen entstehen und die Oberfläche sieht wie neu aus. Die abmontierten Griffe können auch in ein Wasserbad aus Apfelschalen und Rhabarberblättern gelegt werden, anschließend werden die Teile wie gewohnt mit einem Tuch abgerieben.

Ein anderes Hausmittel sind je zwei Esslöffel Mehl und Salz, die verrührt werden und es wird so viel Essig hinzugegeben, bis eine cremige Masse entsteht. Mit einem Pinsel wird der Brei auf die Messinggriffe aufgetragen und sollte etwa 30 Minuten einwirken. Mit einem trockenen Tuch werden dann die Griffe nachgewischt. Dieser Brei sollte jedoch nicht bei lackiertem Messing verwendet werden.

Damit Messing seinen alten Glanz zurück erhält, werden die Oberflächen mit einem Putzstein nachpoliert. Wahre Wunder soll auch einfache Zahnpasta bewirken, keine zum Weißen der Zähne, da die Oberfläche durch die enthaltenen Partikel beschädigt werden kann, die die Wirkung von Schleifpapier haben. Damit werden die Messinggriffe eingerieben und mit einem trockenen Tuch nachpoliert, bis sie wieder glänzen.

Messing mit Paste polieren

Messinggriffe lassen sich auch anders polieren, dafür werden

  • Polierwatte oder
  • Polieraufsatz für elektrische Handgeräte und
  • Paste

benötigt. Nicht jede Polierpaste ist für Messing geeignet, hier sollte auf die Herstellerangaben geachtet werden. Die Messinggriffe werden mit der Polierwatte oder mit dem Handgerät bearbeitet, dann wird die Paste aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Noch mit einem trockenen Tuch nachpolieren und die Messinggriffe glänzen wieder.