Kristall putzen

Die Kronleuchter sind der Mittelpunkt an der Decke und ziehen rasch die Blicke auf sich, dafür müssen sie aber auch eine dementsprechende Pflege erhalten. Mitunter ist das Putzen des Kristalls an Kronleuchtern schon recht aufwändig, doch die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Im Laufe der Zeit wird das Kristall von Staub überlagert und erscheint dadurch häufig matt, der Glanz und Schimmer gehen dabei verloren. Beim Putzen von Kristall sollten unbedingt einige Details beachtet werden.

Kristall richtig reinigen

Keinesfalls darf das Kristall von einem Kronleuchter mit heißem Wasser geputzt werden, da es ansonsten blind wird und der schöne Glanz und Schimmer auf ewig dahin sind. Sehr empfindlich reagiert dickes Kristall auf hohe Temperaturen. Einzelne Teile, die abgehängt werden können, sollten niemals im Geschirrspüler gereinigt werden, da auch hier ein Erblinden des Glases die Folge wäre.

Bereits mattes Kristall an Kronleuchtern kann man mit lauwarmem Wasser und einem Esslöffel Salz wieder zum Glänzen bringen. Damit wird das Glas gut abgerieben. Allerdings sollte dabei darauf geachtet werden, dass von dieser Lösung nicht allzu viel herunter tropft. Die trockenere Variante wäre hier, dass das Kristall mit etwas Salz, welches auf einen weichen fusselfreien Lappen gegeben wird, abgerieben wird.

Putzmittel aus dem Handel

Ebenfalls finden sich diverse Putzmittel im Handel, die speziell für Kronleuchter hergestellt wurden. Dabei wird der Reiniger einfach mit einer Sprühflasche auf den Kronleuchter aufgesprüht und gleichmäßig verteilt.

Der Boden unter dem Leuchter sollte abgedeckt werden, da der Reiniger herunter tropfen wird. Dann einfach nur noch das Reinigungsmittel trocknen lassen und zum Schluss wird der Leuchter mit einem feinen Tuch poliert und schon erstrahlt er wieder in seinem alten Glanz.