Verschmutzungen an Auslassventilen lösen

Insbesondere bei Oldtimern sind zum Teil starke Verschmutzungen an den Auslassventilen vorhanden, die durch die ausströmenden Abgase entstanden sind. Aus verharzten Rußrückständen bestehen diese Verschmutzungen.

Werkzeuge, Materialien und Hilfsmittel

Auf unterschiedliche Art und Weise können Verschmutzungen an Auslassventilen bei Oldtimern entfernt werden. So können eine

  • rotierende Spannvorrichtung und
  • feines Schleifpapier

hierbei weiter helfen. Mit mechanischen Methoden lassen sich die Verkrustungen nur schwerlich lösen. Die Reinigung kann hier beispielsweise mit Hilfe einer rotierenden Spannvorrichtung durchgeführt werden. Mit feinem Schleifpapier werden dabei die Ventile geläppt.

Aber auch mit einfachen Hilfsmitteln und Materialien, wie sie in jedem Haushalt zu finden sind, können die Verschmutzungen entfernt werden. Das sind beispielsweise:

  • Backofenspray
  • Grillreiniger
  • ganz feine Stahlwolle

Ventile von Rußrückständen befreien

Mit einigen Hilfsmitteln, wie einem Grillreiniger oder Backofenreiniger aus dem Handel, können die Verschmutzungen leicht abgelöst werden. Handelt es sich um leichtere Rückstände, so werden mit Backofenspray die Auslassventile eingesprüht, das eine längere Zeit einwirken sollte. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können die Ventile mit Grillreiniger in einem Wannenbad entfernt werden.

Dabei sollten die Teile für einige Tage in der Lösung bleiben. Anschließend können sie mit einem Tuch abgewischt werden. In der Regel lösen sich dann die Verschmutzungen sehr leicht. Sollte das nicht der Fall sein, so kann zusätzlich noch Stahlwolle zum Einsatz kommen, die mit Backofenspray getränkt wird.

Sobald die Auslassventile gereinigt sind und wieder wie neu aussehen, sollten sie noch hinsichtlich des Verzugs überprüft werden. Es kann durchaus sein, dass sie erneut eingeschliffen werden müssen, erst dann können sie wieder eingebaut werden.