Rost im Tank mit Cola entfernen

Bei Oldtimern ist ein rostiger Tank kein seltenes Phänomen, sondern eher die Regel. Häufig wird durch den abgelagerten Rost die komplette Aufbereitungsanlage des Kraftstoffs in Mitleidenschaft gezogen, was eine besonders aufwändige Restauration zur Folge hat, die zudem noch mit immensen Kosten verbunden ist.

Doch bevor die Kraftstoff-Aufbereitungsanlage Schäden davon trägt, sollte der Rost entfernt werden, was sogar mit Cola funktioniert. Schon seit Jahren wird Cola als Rostumwandler eingesetzt, da hier Phosphorsäure enthalten ist.

Oldtimertank mit Cola entrosten

Das Entrosten eines Oldtimertanks mit Cola ist eigentlich ganz einfach. Dafür wird eine ausreichende Menge Cola benötigt und zwar so viel, wie in den Tank hinein passt. Des Weiteren werden zwei Liter Spiritus Aceton oder ein vergleichbares Mittel benötigt und nicht zu vergessen ein alter Benzinhahn.

Im ersten Arbeitsschritt muss der Tank entleert werden, anschließend wird er mit dem Aceton Spiritus oder einem ähnlichen Mittel ausgespült. Nun kann der alte Benzinhahn eingeschraubt werden. Der Tank muss so platziert werden, dass sich der Einfüllstutzen gerade zur Erde befindet. Jetzt wird die Cola eingefüllt bis das Getränk die Oberkante erreicht.

Ausreichend Zeit einplanen

Soll der Tank des Oldtimers mit Cola vom Rost befreit werden, dann muss einiges an Zeit eingeplant werden. Je nach dem Grad der Verrostung muss die Cola über mehrere Tage im Tank verbleiben. Die Cola kann auch zwischenzeitlich ausgeschüttet werden, damit man sieht, in welchem Maß der Tank bereits entrostet ist. Sollte das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend sein, so wird nochmals bis zur Oberkante der Tank mit Cola befüllt.

Zum Schluss wird die Cola aus dem Tank abgelassen, dann wird er sorgfältig mit dem Spiritus Aceton durch gespült. Nun muss der Tank nur noch mit einer Versiegelung versehen werden.